ANGEBOT


Dein Weg zum Ausweis Kat. B

1. Nothelferkurs besuchen

Dieser dauert 10 Stunden und ist obligatorisch.

Vermittelt wird das richtige Verhalten bei Verkehrsunfällen und lebensrettende Sofortmaßnahmen.

Der Kurs kann bei jedem anerkannten Anbieter besucht werden und kostet ca. CHF 100.-, (abhängig vom Anbieter). Nach Abschluss des Kurses erhält du einen offiziellen Nothelferausweis, der 6 Jahre gültig ist.

2. Lernfahrausweis beantragen

Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises.

Erforderliche Unterlagen:

  • Nothelferkurs-Zertifikat
  • Sehtest vom Optiker
  • aktuelles farbiges Passfoto (35 x 45 mm)
  • ID oder Ausländerausweis für die Bestätigung.
Für die Bestätigung und Prüfung in Basel-Land, bei der Gemeindeverwaltung deiner Wohngemeinde.

Antragsformular

Für die Bestätigung und Prüfung in Basel-Stadt, bei der Motorfahrzeugkontrolle MFK, Clarastr.38, 4058 Basel.

Antragsformular

3. Basistheorieprüfung bestehen

50 Fragen mit weniger als 15 Fehlerpunkten innert 50 Minuten beantworten.

Bestandene Basistheorieprüfung ist unbeschränkt gültig.

App-/Software-Empfehlung: iTheorie (original Prüfungsfragen der asa)

4. Lernfahrausweis erhalten

gültig für zwei Jahre

Eine Lernphase von 12 Monaten ist erforderlich, wenn der Lernfahrausweis vor dem 20. Geburtstag erworben wird.

5. Lernfahrten durchführen

zu beachten:

  • Lernfahrausweis notwendig
  • Begleitperson erforderlich (Lernfahrten dürfen nur mit einem Begleiter unternommen werden, der das 23. Altersjahr vollendet hat und seit mindestens drei Jahren den Führerausweis Kat. B besitzt und dieser nicht mehr auf Probe ist.)
  • Die Handbremse muss vom Beifahrer oder der Beifahrerin jederzeit betätigt werden können.

Ablauf Fahrstunden

6. Verkehrskunde Unterricht (VKU) besuchen

Voraussetzung ist:

  • einen gültigen Lernfahrausweis der Kat. A, A1, oder B besitzen
  • Verkehrskunde Unterricht (VKU) muss vor der Anmeldung zur praktischen Führerprüfung absolviert werden.

7. Praktische Führerprüfung

dauert ca. 45-60 Minuten

Anmeldung für die praktische Prüfung erfolgt erst nach dem Erreichen der Prüfungsreife. Diese wird mit dem Fahrschulfahrzeug durchgeführt.

Wichtig, Prüfungsexperten können dir zu Beginn der Fahrt fünf Fragen zu Fahrzeugkentnissen stellen.

Fragen zu den Fahrzeugkenntnissen

8. Führerausweis auf Probe

Probezeit 3 Jahre

Nach bestandener Praktischer Führerprüfung musst du innerhalb der ersten 12 Monate den 2Phasen-Kurs (WAB) besuchen. Bei Widerhandlung, die zum Entzug des Führerausweises führt, wird die Probezeit um 1 Jahr verlängert. Nach Ablauf der Probezeit wird der definitive Führerausweis direkt durch das Strassenverkehrsamt des Wohnsitzkantons zugestellt.

Anbieter für 2Phasen-Kurse (WAB):

https://www.wabgmbh.ch

https://www.drivecenterbasel.ch

https://drivers-cc.ch

Auffrischung

Auffrischungsfahrstunden für mehr Sicherheit am Steuer!

Haben Sie Ihren Führerschein, jedoch schon längere Zeit nicht mehr aktiv am Strassenverkehr teilgenommen? Ich biete massgeschneiderte Auffrischungsfahrstunden an, um Ihre Fahrkompetenzen zu aktualisieren.

Mein Angebot:

  • Individuelle Betreuung
  • Flexible Stundenplanung
  • Modernes Schulungsfahrzeug
  • Aktuelle Verkehrsinformationen

Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Zurück ans Steuer – sicher und kompetent!

Kontrollfahrt

Kontrollfahrt Schweiz

Umtausch eines ausländischen in einen Schweizer Führerschein:

Personen, die sich mit einem ausländischen Führerschein in der Schweiz niederlassen, dürfen 12 Monate lang mit diesem Ausweis in der Schweiz die Kategorie führen, die in ihrem Ausweis eingetragen ist. Danach erlischt die Lenkerlaubnis. Spätestens nach Ablauf dieser 12 Monate muss ein Antrag auf Umschreibung in einen Schweizer Führerschein bei der Motorfahrzeugkontrolle des Wohnsitzes gestellt werden.

Basel-Stadt Motorfahrzeugkontrolle MFK BS, Clarastr.38, 4058 Basel.

Basel-Landschaft Motorfahrzeugkontrolle MFK BL, Ergolzstrasse 1, 4414 Füllinsdorf

Von der Kontrollfahrt befreit sind grundsätzlich Bürger/innen aus einem EU- oder EFTA-Staat. Sie müssen jedoch den ausländischen Führerausweis spätestens ein Jahr nach dem Einreisedatum umschreiben lassen.

Bei der Kontrollfahrt, erfolgt eine Abklärung, ob die Person das Fahrzeug unter Einhaltung der Verkehrsregeln sicher durch den Strassenverkehr bewegen kann.

Die Prüfungsfahrt dauert 45 - 60 Minuten und führt über verschiedene Strecken innerorts, ausserorts und auf der Autobahn. Dabei werden folgende Punkte beachtet und bewertet:

  • Einwandfreie Fahrzeugbedienung
  • Vorausschauende Fahrweise
  • Kenntnisse der Verkehrs- und Vortrittsregeln
  • Korrektes Einspuren
  • Fahren nach Wegweisern
  • Befahren von Autostrassen und Autobahnen
  • Notbremsung
  • Parkieren (vorwärts, rückwärts, seitlich)
  • Wendemanöver
  • Rückwärtsfahren

Wenn die Kontrollfahrt nicht bestanden wird, wird der ausländische Führerausweis vom Strassenverkehrsamt entzogen bzw. aberkannt. Die Kontrollfahrt kann nicht wiederholt werden (Art. 29 Verkehrszulassungsverordnung). Das Nichterscheinen zur Kontrollfahrt gilt als nicht bestanden. Für einen Schweizer Führerschein muss der reguläre Prozess absolviert werden:

Nothelferkurs Theorieprüfung Lernfahrausweis Verkehrskundeunterricht Fahrlektionen praktische Fahrprüfung.

Taxi Fahrausweis - BPT 121

VORAUSSETZUNGEN

Grundvoraussetzungen für die Taxiprüfung, Klaglose Fahrpraxis von mindestens 1 Jahr mit Kategorie B.

Anmeldeformular:

Basel-Stadt: Motorfahrzeugkontrolle MFK BS, Clarastr. 38, 4058 Basel.

Basel-Landschaft: Motorfahrzeugkontrolle MFK BL, Ergolzstrasse 1, 4414 Füllinsdorf.

Unterlagen für die Anmeldung:

  • Sehtest bei einem Optiker.
  • Farbiges Passfoto (Format 35 x 45 mm).

Bei einem positiven Entscheid des Lernfahrgesuchs für BPT, sendet das regionale Strassenverkehrsamt dir Informationen für eine medizinische Untersuchung bei einem Vertrauensarzt zu. Diese Untersuchung muss innerhalb von drei Monaten durchgeführt werden, und der ärztliche Bericht ist ans Strassenverkehrsamt weiterzuleiten. Anschliessend erhältst du das Anmeldeformular für die Zusatztheorieprüfung ARV2.

Die Theorieprüfung (ARV2, Arbeits- und Ruhezeitverordnung) dauert maximal 45 Minuten und kann in den Sprachen Deutsch, Französisch oder Italienisch absolviert werden. Von 30 Fragen sind maximal 3 Fehler erlaubt.

Nach erfolgreichem Abschluss der theoretischen Prüfung folgt der praktische Teil.

Die Ausbildungsinhalte umfassen:

  • Angenehme, vorausschauende, sanfte und routinierte Fahrweise in allen Verkehrssituationen.
  • Fahrgäste komfortabel und schnell ans Ziel bringen.
  • Ökologisches und wirtschaftliches Fahren.
  • Richtiges Beobachten, Blinken und Einordnen.
  • Routine bei Manövern wie seitlichem und rechtwinkligem Parken, Rückwärtsfahren, Steigung und Gefällen, Wenden und Notbremsungen.
  • Fahren mit Zielangabe.
  • Technische Fragen von Prüfungsexperten.

Die Prüfung kann mit dem eigenen oder dem Fahrschulfahrzeug absolviert werden. Nach bestandener praktischer Prüfung kannst du eine Ortskundeprüfung ablegen (Gesuch um Erteilung einer kantonalen Taxifahrbewilligung), um eine Taxilizenz zu beantragen. Mit dieser Lizenz kannst du die städtischen Taxistandplätze benutzen.

Basel-Stadt: Motorfahrzeugkontrolle MFK BS, Clarastr. 38, 4058 Basel.

Basel-Landschaft: Sicherheitsdirektion BL Bewilligungen, Mühlegasse 14, 4410 Liestal.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.